Ein ganze Schulklasse wird unsichtbar

Am Dienstag, 01.10.2019, war die Verkehrswacht Mainburg in Kooperation mit dem Busunternehmen Grüner aus Rudelzhausen mit Ihrem Projekt „Toter Winkel“ an der Grundschule. Peter Zehentmeier, Moderator der Verkehrswacht, erklärte den Grundschülern in einem praxisnahen Unterricht, die Gefahren des Toten Winkels. Die Schüler staunten, als eine ganze Schulklasse im „Toten Winkel“ rechts neben dem Bus für den Fahrer nicht mehr zu sehen war. Jedes Kind durfte sich auf den Fahrersitz des Busses setzen und konnte dieses Phänomen so am eigenen Leib erleben. Schuleiterin Andrea Gaffal-Frank sieht in dem Projekt einen wichtigen Beitrag zur Verkehrserziehung in der Schule. Mittlerweile ist dieser Unterricht fester Bestandteil der Grundschule im Bereich der Verkehrswacht Mainburg.

Bericht in der Hallertauer Zeitung vom 03.10.2019