JEKI – Jedem Kind ein Instrument

Projektstart ab Oktober 2014

Ein Musikinstrument zu erlernen, fördert nachweislich die Entwicklung Ihres Kindes in vielfältiger Weise. Studien haben gezeigt, dass Kinder, die ein Musikinstrument erlernen, sich schulisches Wissen leichter aneignen können, sich ihre Konzentration und ihr Sozialverhalten verbessert und ihre Kreativität steigert. In Zusammenarbeit mit der Städtischen Musikschule Mainburg und der Gemeinde Elsendorf wollen wir deshalb ab dem nächsten Schuljahr als erste Schule in Niederbayern das Projekt „JEKI-Jedem Kind ein Instrument“ starten, das schon in anderen Bundesländern und bayerischen Regierungsbezirken seit Jahren erfolgreich durchgeführt wird.

Allen Schülern unserer Regenbogen-Grundschule soll damit die Möglichkeit gegeben werden, neben dem schulischen Musikunterricht ein Instrument zu erlernen. Wir starteten mit dem JEKI-Konzept im Schuljahr 2014/15 mit den Erstklässlern, die mit dem Instrument Blockflöte begannen und ab der 3. Klasse die Möglichkeit haben werden, zwischen verschiedenen Instrumenten zu wählen.

Ab dem Schuljahr 2015/16 haben die Kinder der 3. und 4. Klassen die Möglichkeit, am Instrumentalunterricht für  Gitarre, Querflöte oder Cajon teilzunehmen, den jeweils eine Lehrkraft der Städt. Musikschule nach dem JEKI-Konzept leiten wird.

Der Unterricht findet in Gruppen im Anschluss an den Schulunterricht statt und kostet monatlich (11 Monate) 10 €, also jährlich 110 €.  Für den Instrumentalunterricht ab der 3. Jahrgangstufe wird 250€ jährlich erhoben. Außerdem werden die Gruppen von Anfang an in das musikalische Leben der Schule einbezogen.

Wir würden uns freuen, wenn alle Kinder an diesem einzigartigen Projekt teilnehmen würden.

Keinem Kind soll aus finanziellen Mitteln die Teilnahme am Musikunterricht verwehrt sein, deshalb vermitteln wir bei Bedarf ohne Nennung Ihres Namens Paten, die die Unterrichtskosten übernehmen. Bitte haben Sie keine Scheu uns anzusprechen.

Die Internetseite der Regenbogen Grundschule Elsendorf